Raumrhythmus

Raum eröffnet Rhythmen
Rhythmus eröffnet Räume

Raum entsteht durch die Anordnung von Elementen,
die in Bezug gestellt werden.
Der Boden zur Decke, die Wände mit Öffnungen zum Hineingehen und Hinaussehen. Innenraum - Aussenraum – Einblicke - Ausblicke.
Es entsteht ein rhythmisches Gefüge in dem wir uns täglich bewegen.
Gleichzeitig stehen die baulichen und gestalterischen Elemente in Bezug zu den 5 Elementen der traditionellen chinesischen Feng Shui-Lehre.
Je mehr sich die Elemente im Einklang zueinander befinden, desto freier fliesst die Energie - das Chi.
Wie in der Musik die Anordnung der Töne zueinander, die Harmonien bestimmen, so ist auch die Anordnung der Elemente im Raum maßgebend für die Stimmung.
Wir können unser Leben in Einklang mit uns selbst bringen.
Der Raum nimmt Einfluss auf unseren Lebensrhythmus.

Rhythmus entsteht durch die Anordnung von Klang und Stille,
die in Bezug gestellt werden.
Die Töne und die Stille erklingen in einer zeitlichen Anordnung.
Es tun sich Räume auf, in denen wir uns täglich bewegen.
Räume hinter der Stille und Räume hinter dem Klang.
Räume in unserem Inneren und Räume in unendlicher Weite.
Der Rhythmus nimmt Einfluss auf unseren Lebensraum.

Feng Shui befähigt uns, unseren Lebensraum so zu gestalten, dass er uns unterstützt.
Das Trommeln befähigt uns, unseren Lebensrhythmus zu erkennen.
Beides schafft Verbindung.
Beides bindet uns ein in den Raum und den Rhythmus
unseres Seins und des großen Ganzen.